Unbekannter Stoffaustritt für zu Großeinsatz, Verden

Nachdem es am Dienstagmorgen zu einem LKW-Unfall auf der Rastanlage Goldbach gekommen war, in dessen Verlauf ein Anhänger mit Wechselbrücke umstürzte, kam es am Nachmittag zu einem langwierigen Folgeeinsatz von Feuerwehr, THW, Rettungsdienst und Polizei im Verdener Industriegebiet. Bei Umladearbeiten der Ladung aus der beschädigten Wechselbrücke bemerkten Arbeiter das Auslaufen einer unbekannten Flüssigkeit. Da die Ladung zu Teilen aus Gefahrstoffen bestand und ein Austritt solcher daher nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden umgehend Gefahrstoff-Spezialeinheiten von Feuerwehr, THW und DRK verständigt.

Weiterlesen ...

Glättechaos im Landkreis Verden: Autofahrer rast in absichernde Feuerwehrfahrzeuge auf der Autobahn 1 – 4 Verletzte – hoher Sachschaden – Rettungsleitstelle meldete 73 glättebedingte Einsätze – 50 Patienten in Krankenhäuser verbracht

Am Samstag wurde auch der Landkreis Verden vom Glättechaos erwischt. Seit dem frühen Nachmittag kam es zu überfrierendem Regen und spiegelglatten Straßen. Die Rettungsleitstelle in Verden erfasste über den Tag insgesamt 73 glättebedingte Einsätze, darunter viele Verkehrsunfälle. 50 Personen mussten vom Rettungsdienst in Krankenhäuser verbracht werden.

Weiterlesen ...

Neujahrsempfang des Kreisfeuerwehrverbandes Verden 2017

Rund 70 Vertreter der Feuerwehren, Polizei, DRK, DLRG und THW sowie der Städte und Gemeinden konnte Kreisbrandmeister Hans-Hermann Fehling beim diesjährigen Neujahrsempfang des Kreisfeuerwehrbandes Verden begrüßen. Gemeinsam blickte er mit den Gästen auf das vergangene Jahr zurück, in dem fast 900 Einsätze von den Feuerwehren im Kreisgebiet bewältigt wurden. Rund 480 Mal wurden diese zu Bränden alarmiert und weitere 380 Mal zu technischen Hilfeleistungen wie beispielsweise Verkehrsunfällen.

Weiterlesen ...

PKW brennen unter Carport – Feuerwehr verhindert größeren Schaden an Wohnhaus

Großeinsatz in der Nacht zu Neujahr in der Gemeinde Langwedel. Gegen 01:30 Uhr wurden der Rettungsleitstelle zwei brennende Pkw unter einem Carport direkt angrenzend an einem Wohnhaus gemeldet. Anwohner hatten die Flammen bemerkt und die Feuerwehr verständigt.

Weiterlesen ...

Feuerwehr gibt Tipps für ein sicheres Silvester

Brennende Balkone, Wohnungen oder gar Häuser, Rettungsdiensteinsätze und witterungsbedingte Unfälle: Silvester bedeutet für die Feuerwehren meist eine arbeitsreiche Nacht. Einen Großteil dieser Einsätze machen Brände aus, die zumeist durch unachtsamen Umgang mit Feuerwerkskörpern verursacht werden. Nicht geprüfte Knallkörper, illegal eingeführt oder auch selbst gebastelt, stellen eine besondere Gefahr dar. Vor allem Kinder und Jugendliche sind von Feuerwerkskörpern fasziniert. Erwachsene sollten daher mit ihren Kindern über die Gefahren reden. Wer umsichtig und verantwortungsvoll mit Böllern umgeht, kann als Vorbild so manche schwere Verletzung verhindern.

Weiterlesen ...